Archiv – Lesungen

Rückblick 2017-2008

Lesungen und Veranstaltungen 2017

Zu Gast in Weißenfels

Tamara Labas und Katharina Eismann fahren zur Jahrestagung des Internationalen Exil-P.E.N., Sektion deutschsprachige Länder, die diesmal in Weißenfels stattfindet. Vom 27. bis 29. Oktober 2017 stellen sie im Fürstenhaus (Leipziger Straße 9) ihre Texte vor und bewerben sich als Mitglieder. Die Teilnahme literarisch interessierter Bürgerinnen und Bürger ist an allen Lesungen und Vorträgen kostenlos. Diese stehen diesmal ganz im Zeichen von Novalis. https://www.exil-pen.de/

Lyrik am Stand H5 Halle 3.1

Am 12. Oktober 2017 um 14:30 Uhr und 15:00 Uhr, Stand des Größenwahn Verlages

Unsere Lyrikerinnen Katharina S. Eismann (14:30 Uhr) und Tamara Labas (15:00 Uhr) sind am Donnerstag am Stand des Größenwahn Verlages anzutreffen. Das diesjährige spielerische Motto des Verlages lautet „Wir lieben Adjektive“. Welche Adjektive die aktuellen Lyrikbände „Reise durch die Heimat“ und „zwoelf“ auszeichnen, werden die Autorinnen am Stand verraten…

 

„Der nächste Ruf“ zur 2. Offenbacher Lyriknacht“

Am 14. Oktober 2017 um 19:30 Uhr, Klingspor Museum, Herrnstr. 80, 63065 Offenbach

Pünktlich zur Frankfurter Buchmesse veranstaltet der Größenwahn Verlag ein lyrisches Feuerwerk. Unter dem Motto »Zeitgenössische avantgardistische Lyrik« stellen 12 einzigartige LyrikerInnen ihre Assoziationen über Leben, Freiheit und Klang dem Publikum vor. Die AutorInnen tragen passende Gedichte aus ihren Werken vor und geben in einem kurzen Gespräch einen Einblick in ihren persönlichen Zugang zu Lyrik. An diesem fulminanten Lyrikabend präsentieren die Autorinnen und Lyrikerinnen des Literaturclubs der Frauen aus aller Welt e. V. Katharina S. Eismann, Elizaveta Kuryanovich und Tamara Labas präsentieren ebenfalls ihre poetischen Texte.

 

Buchpräsentation Katharina Eismann „Reise durch die Heimat“

Am 14. September 2017 um 19 Uhr, im Haus der Stadtgeschichte, Herrnstr. 71, 63065 Offenbach.

Die Autorin und Lyrikerin des Literaturclubs der Frauen aus aller Welt e. V. Katharina S. Eismann lädt zu einer poetischen Zeitreise vom Mainbogen nach Temeswar ein. Auftakt ist der pulsierende Wilhelmsplatz in Offenbach. Temeswar, die Stadt ihrer Kindheit pendelt zwischen Wandel und Zerfall. Katharina S. Eismann schreibt über kleine Leute, über Grenzgänger zwischen ehrbar und ruchlos, zwischen arm und neureich, zwischen Südost und West. Begleitet wird sie von der Rosenrazzia-Perkussionen.

Brücken bauen

Am 15. September 2017 um 19:30 Uhr, in der Karbener Buchhandlung, Luisenthaler Str.   3 -5, 6184 Karben

 

 

Unsere Texte sind so vielfältig wie wir und möchten Verbindungen schaffen zwischen Autrinnen und Publikum und die Augen öffnen für andere Perspektiven. Wir lesen eigene Texte aus unseren Anthologien und neu Entstandenes. Wir freuen uns auf einen abwechslungsreichen Abend und spannende Begegnungen.

https://www.genialokal.de/buchhandlung/karben/karbener-buchhandlun
g/

HEIMAT ERLESEN – Regional-Buchwochen des Börsenvereins

Am 28. September 2017 um 20 Uhr, im Größenwahn Verlag, Varrentrappstraße 53, 60486 Frankfurt-Bockenheim

 

Der Literaturclub der Frauen aus aller Welt e. V. liest anlässlich der Regional-Buchwochen des Börsenvereins im Wintergarten des Größenwahn Verlags aus der Anthologie „Frankfurterinnen“. Ausgewählte Geschichten, Erzählungen und Lyrik der Autorinnen, die sich in Frankfurt am Main abspielen kommen zu Wort. Dazu singen die „Klangspeisen“ (ein Frauen-A-Capella-Ensemble, das sich hören lassen kann). Eine schöne Gelegenheit, um Frankfurt auf eine poetische Art und Weise kennenzulernen.

 

Wormser Kulturnacht 2017

Am 08. Juli 2017 um 21:00 Uhr, Das Wormser, Rathenaustraße 11, 67547 Worms

Unsere Autorinnen Elizaveta Kuryanovich, Tamara Labas, Gisela Wölbert und Tülin Yavuz nehmen mit der Lesung „Vielfalt ist Buntheit“ teil. Wir freuen uns!

Artikel Nibelungen Kurier 24.06.17

Programmheft Kulturnacht Worms 2017

Programm Das Wormser

Schreibwerkstatt für Migrantinnen*: Jeder kann kreativ Schreiben!

Am 24. Juni 2017 von 11:00 Uhr bis 14:45 Uhr, AWO Kreisverband, Henschelstraße 11, 60314 Frankfurt, Tagungsraum E15

weitere Informationen

Schreibwerkstatt für Migrantinnen*: Jeder kann kreativ Schreiben!

Am 13. Mai 2017 von 11:00 Uhr bis 14:45 Uhr, AWO Kreisverband, Henschelstraße 11, 60314 Frankfurt, Tagungsraum E14

weitere Informationen

Oh, dieses Frankfurt

Lesung und Vortrag

Am Sonntag, 07. Mai 2017 um 16:00 Uhr, Deutsch-Italienische Vereinigung, Arndtstr. 12, 60325 Frankfurt

Drei Frankfurter Autoren und Journalisten stehen im Mittelpunkt dieser Veranstaltung: Ernst Nebhut (1890-1974), der in „Oh, dieses Frankfurt“ mit Humor und Ironie die Hauptwache beschreibt; Benno Reifenberg (1892-1970), der in „Das Einzigartige von Frankfurt“ minutiös die Ereignisse rund um den Bau der Alten Brücke schildert; und Wendelin Leweke (1927-1996), der in seinen „Frankfurter Facetten“ vom alten Jahrtausend Abschied nimmt.

Es liest die Schauspielerin Monika Reim-El Agouz, Moderation: Venera Tirreno

Eine Veranstaltung des Literaturclubs der Frauen aus aller Welt e.V. im Rahmen des hessenweiten „Ein Tag für die Literatur“.

Eintritt frei

hr-online Programm

Schreibwerkstatt für Migrantinnen*: Jeder kann kreativ Schreiben!

Am 29. April 2017 von 11:00 Uhr bis 14:45 Uhr, AWO Kreisverband, Henschelstraße 11, 60314 Frankfurt, Tagungsraum E14

weitere Informationen

Zartbittere Verführung

Cover

Wir haben den 27. Januar – Tag des Schokoladenkuchens! Was würde zu diesem Tag besser passen als ein Interview mit Tamara Labas, unserer Autorin und Vorsitzenden, über die Geschichte „Zartbittere Verführung“, in der es um Schokoladenkuchen geht – aber nicht nur darum. Ihre Geschichte ist als e-Book beim Größenwahn Verlag erschienen. Das Interview wurde im Verlag geführt.

Das Interview

Grenzenlose Heimatwelten

Am 31. März 2017 um 19:30 Uhr, Georg Hieronymi Saal im Rathaus Oberursel, Rathausplatz 1, 61440 Oberursel (Taunus)

Lesung mit dem „Literaturclub der Frauen aus aller Welt e.V.“

 

Die Veranstaltung wird gefördert vom Kooperationspartner „Kultur und Sportförderverein Oberursel e.V. (KSfO)“.

Es lesen: Ayla Bonacker, Elizaveta Kuryanovich, Susanne Konrad, Ingrid Walter

 

Musikalische Begleitung: Klangspeisen
KSfO Programm

Leipziger Buchmesse

Vom 23. März bis 26. März 2017, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig

Unsere Autorinnen, Tamara Labas, Agapi Mkrtchian, Gundula Schiffer und Ingrid Walter, nehmen an den Veranstaltungen des Größenwahn Verlages teil.

Wann Sie unsere Autorinnen am Stand des Größenwahn Verlages in Halle 4 Stand D 109 antreffen können, entnehmen Sie bitte dem Programm.

Programm des Größenwahn Verlages

Heimat – irgendwo zwischen dir und mir

Haus am Dom

Am 24. März 2017 um 19:00 Uhr, Domplatz 3, 60311 Frankfurt

Die Frankfurterinnen – Ein Abend mit dem Literaturclub der Frauen aus aller Welt e.V.

Gefördert durch das Amt für multikulturelle Angelegenheiten der Stadt Frankfurt.

Es lesen: Ayla Bonacker, Elizaveta Kuryanovich, Tamara Labas, Venera Tirreno

 

Musikalische Begleitung: Shahram Moghaddam (Klassische Gitarre)

 

Die Lesung bildet das Begleitprogramm zur Ausstellung der Fotografien von Alexandra Lechner „Mensch. Frau. Mut“

Alexandra Lechner

Immigrationsbuchmesse Frankfurt 2017

Logo

Am 10. März 2017 um 15:45 Uhr (Raum 1)

Saalbau Titus-Forum, Nordwestzentrum-Heddernheim, Walter-Möller-Platz 2, 60439 Frankfurt am Main

Es lesen: Katharina Eismann, Elizaveta Kuryanovich, Tamara Labas

Immigrationsbuchmesse

Lesungen 2016

Autobiografische Schreibwerkstatt

Logo

MUT- ein Projekt von DaMigra e. V. Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration

In diesem Workshop leitete Tamara Labas eine autobiografische Schreibwerkstatt. Den vertrauten, wenn auch bedrohten, Lebensraum zu verlassen und sich in einem neuen wiederzufinden, lässt uns sowohl positive als auch negative Erfahrungen machen, die sich in uns niederlegen. Vor allem die negativen Erfahrungen können sich wie Ballast in uns anfühlen. Durch autobiografisches Schreiben wird den Teilnehmerinnen ermöglicht, Erinnerungen kreativ zu Papier zu bringen. Der kreative Prozess und das Niederschreiben von Erlebten helfen dabei einen Abstand zu gewinnen und einen neuen, erweiterten Blick von außen auf das eigene Erlebnis einzunehmen. Z.B. dadurch, dass Ressourcen und Fähigkeiten bewusst wahrgenommen werden, die einem für die bewältigte Situation zur Verfügung standen und stehen. In der Gruppe kann man erfahren, dass die eigene Biografie und die damit verbundenen Erfahrungen auch andere Teilnehmerinnen in ähnlicher Weise erlebt haben oder teilen können. Die positive Spiegelung in der Gruppe kann das Selbstvertrauen stärken und die Kreativität der Teilnehmerinnen fördern. Eine öffentliche Lesung im Anschluss des Workshops ist angedacht. Die Präsentation der Texte und das Gespräch mit der Öffentlichkeit fördert das gegenseitige Verständnis zwischen der hiesigen Gesellschaft und den Zugezogenen.

Einladung MUT-Projekt (PDF)

Im Gespräch mit Radio X

Plakat

Am 04. Dezember 2016 von 12:00 bis 13:00 Uhr

Radio X FM 91,8 – Kabel 99,85

Ein Gespräch über die Anthologie Frankfurter Einladung mit unseren Autorinnen Susanne Konrad und Tamara Labas. Susanne Konrad ist Herausgeberin dieser Anthologie und hat Beiträge zu Dornbusch und Kalbach geschrieben. Tamara Labas ist mit einer Erzählung über Ginnheim und jeweils einem Gedicht zu den Stadtteilen Praunheim und Berkersheim vertreten. Bernhard Bauser, ebenfalls Mitautor der Anthologie, ist beim Gespräch dabei und vertritt den Stadtteil Hausen. Dirk Hülstrunk wird das Gespräch führen.

Frankfurter Einladung erschienen im Größenwahn Verlag Frankfurt

Heimat – Erzählungen über Heimat

Plakat

Eine Lesung vom AMKA in Kooperation mit dem Größenwahn Verlag Frankfurt

Am 16. November 2016 um 19:00 Uhr, SAALBAU Gutleut, Rottweiler Straße 32, 60327 Frankfurt

Unsere Autorinnen Kristina Edel und Reha Horn beteiligen sich an der Diskussion und lesen aus ihren Erzählungen.

AMKA Einladungsflyer – PDF

Wort für Wort näher kommen

Plakat

Lesung im Polizeipräsidium während der Interkulturellen Wochen

Am 11. November 2016 um 19:00 Uhr, Polizeipräsidium Frankfurt am Main, Adickesallee 70, 60322 Frankfurt, (Polizeimuseum)

Autorinnen aus verschiedenen Ländern sind Frankfurterinnen geworden.
Autorinnen des „Literaturclubs der Frauen aus aller Welt e.V.“, die Deutsch als Literatursprache gewählt haben, lesen ihre Texte: In Prosa und Lyrik nähern sie sich Wort für Wort unserer vielfältigen Gegenwart. Begrüßung durch den Polizeipräsidenten, Herrn Gerhard Bereswill.

Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung möglich (Anmeldefrist bis 06.11.2016)

Bericht vom PP über die Lesung – PDF

Begrüßungsrede der Vorsitzenden des Literaturclubs – PDF

1. Offenbacher Lyriknacht

Plakat

Lesung im Kunstverein Offenbach

Eine Veranstaltung des Größenwahn Verlages Frankurt in Kooperation mit dem „Literaturclub der Frauen aus aller Welt e.V.“

Am 22. Oktober 2016 um 18:00 Uhr, Kunstverein Offenbach, Aliceplatz 11, 63065 Offenbach

„Meine Heimat, die empfindsame Seele“ Lyrikerinnen und Lyriker erzeugen Klänge des Seins, mit zeitgenössischen Werken über Migration, Flucht und Angst und über Antworten nach der Frage „Was ist Heimat?“

Veranstaltungskalender Größenwahn Verlag
Plakat

Lesung zum 60. Jahrestag der Albert-Schweitzer-Siedlung

Am 12. September 2016 um 19:30 Uhr, Mietertreff: Waldecker Straße 5, Frankfurt am Main

Lesung mit dem „Literaturclub der Frauen aus aller Welt“. Aus der aktuellen Anthologie „Die Frankfurterinnen“. Mit Imbiss!

Es lesen: Susanne Konrad, Radvana Kraslová, Tamara Labas-Primorac, Mona Phoenics
und Venera Tirreno

Flyer_Veranstaltungen Albert Schweizer Siedlung – PDF

Lesung im Schlosshof Leonhardi KUHtelier in Karben

Am 25. August 2016 um 19:00 Uhr, Schlosshof Leonhardi, Burg-Gräfenröder-Str. 2d, 61184 Karben

„Verlust der Heimat“ als Thema in der Literatur. Mitbürger mit Migrationshintergrund stellen Poeten ihrer Heimat vor. Veranstalter: Karbener LiteraturTreff e.V.

Vom Literaturclub der Frauen aus aller Welt lesen: Barbara Höhfeld, Tamara Labas-Primorac,
Lori Tengler und Venera Tirreno.

Stadt Karben

Artikel FNP 27.8.16

Lesung zum Diversity Tag in Worms

Am 07. Juni 2016 um 19.00 Uhr, Stadtbibliothek Worms, Marktplatz 10, 67547 Worms

Susanne Konrad liest eine Erzählung über eine Liebe mit homoerotischen Hindernissen. Tamara Labas-Primorac erzählt von einer jungen Frau, die ihre Identität in ihrer zweiten Heimat, die im Grunde ihre erste ist, finden muss. Venera Tirreno lässt die Leser mit ihren Gedichten dem Heimatverlust und der Heimatfindung nachspüren. Gisela Wölbert erzählt über eine Frau, die wegen einer psychischen Erkrankung ihren Platz in der Gemeinschaft verliert.

Pressetext – PDF

Stadt Worms

Wormser Zeitung

Plakat

Lesung im Kunstverein Offenbach im KOMM

Am 30. April 2016 um 18.00 Uhr, Aliceplatz 11, 63065 Offenbach

Eine Frau, die ihren Platz in der Gesellschaft verliert und Kontraste, die in Offenbach gefunden werden, das sind Themen, die Gisela Wölbert und Barbara Höhfeld vortragen werden. Mona Phoenics liest Gedichte, die mit Abschied zu tun haben. Sie alle vertreten den Literaturclub der Frauen aus aller Welt.

Kunstverein Offenbach

Mitternachtslesung im Café Größenwahn im Rahmen der Veranstaltung „Frankfurt liest ein Buch“

Am 15. April 2016 um 23.45 Uhr, Lenaustraße 97, 60318 Frankfurt

„Frankfurt verboten“ – Jüdische Musiker: verboten! – Homosexualität: verboten!

Lesung unter Mitwirkung des Literaturclubs

Tamara Labas-Primorac und Mona Phoenics lesen passende Stellen aus dem Roman und das Klangspeisen Frauen-Vokal-Ensemble singen A-Cappella Lieder aus der Zeit, in der der Roman spielt.

Der Autor Dieter David Seuthe steht anschließend zu einem Gespräch zur Verfügung.

Frankfurt liest ein Buch
Klangspeisen

„Die Frankfurterinnen“ auf der Immigrationsbuchmesse Frankfurt 2016

Am 28. Februar 2016 ca. 16.00, Saalbau Titus-Forum im Nordwestzentrum, Walter-Möller-Platz 2, 60439 Frankfurt

Tamara Labas-Primorac und Venera Tirreno stellen den Literaturclub der Frauen aus aller Welt e.V. vor und lesen aus der neuen Anthologie.

Größenwahn Verlag
Immigrationsbuchmesse

Lesung auf der Immigrationsbuchmesse Frankfurt 2016

Am 28. Februar 2016 ca. 14.00, Saalbau Titus-Forum im Nordwestzentrum, Walter-Möller-Platz 2, 60439 Frankfurt

Buchvorstellung und Szenische Lesung unter Mitwirkung des Literaturclubs

Andreas Arnakis: „Ein weißer Wal im Rhein“

Gedichte aus dem Griechischen von Niki Eideneier und Artemis Arnakis

Andreas Arnakis, der seine „griechischen Gewässer“ verloren hat, kam nach Deutschland zum Studieren und wurde zum Fremden. Ein politischer Flüchtling und ein träumerischer Mann. Zum Glück griff er zum Mikrophon des Hessischen Rundfunks, gründete die langlebige Sonntagssendung »Rendezvous in Deutschland« und schrieb Prosa und Lyrik. Seine bewegte politische Zeit, seine persönlichen Niederlagen, seine Erfolge und seine verlorengegangenen blauen Gewässer werden heute in seinen Gedichten neu hervorgebracht.

Musikalische Begleitung durch das Vokalensembles „Klangspeisen“

Größenwahn Verlag
Immigrationsbuchmesse
Klangspeisen

Kultur am Sonntagnachmittag

Am 14. Februar 2016 von 15.00 – 18.00 Uhr, Nachbarschaftszentrum Ginnheim, Ginnheimer Hohl 14 H, 60431 Frankfurt

Wir lesen aus der neuen Anthologie „Die Frankfurterinnen“

Einladung zur Lesung – Pdf

Geflüchtet, migriert. Zuhause – zwischen den Welten

Am 12. Februar 2016 um 19.00 Uhr, Denkbar Frankfurt, Spohrstr. 46a, 60318 Frankfurt am Main
Plakat

Vier Autorinnen lesen ihre literarischen Texte zum Thema Migration und Flucht, um anschließend mit dem Publikum ins Gespräch zu kommen. Die Lesung soll für die Problematik von Flucht und Migration sensibilisieren, Ängste und Vorurteile abbauen und Ideen für Lösungen im Kleinen initiieren. Migration und Flucht sind ein urmenschliches Thema, das beängstigend ist und dem sich die Gesellschaften immer wieder stellen mussten und müssen. Die Veranstaltung wird moderiert und musikalisch umrahmt.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der ZukunftsTour des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) statt.

ZukunftsTour | Größenwahn Verlag | Begrüßungsrede – Pdf

Sonntagslesung im Historischen Museum Frankfurt

Am 07. Februar 2016 um 15.30 Uhr, Historisches Museum Frankfurt, Sonnemann-Saal, Frankfurt

Wir lesen aus der neuen Anthologie „Die Frankfurterinnen“

Einladung zur Lesung – Pdf

Lesungen 2015

„Die Frankfurterinnen“ im Kunstverein Offenbach im KOMM

Am 21. November 2015 um 18.00 Uhr, Aliceplatz 11, 1. Stock

Aus der neuen Anthologie „Die Frankfurterinnen“ lesen: Tamara Labas-Primorac „Kirschblüten“, Reha Horn „Das Ausländerfest“ und Mona Phoenics „Eine Fahrt weg“

So kommen in einer Erzählung über die Literatur zwei Menschen zusammen, zwischen denen sich eine hoffnungsvolle Liebesbeziehung entwickelt, auf die bald Schatten geworfen werden. Eine andere Geschichte zeigt uns die Sehnsüchte eines Migrantenkindes, das sich aus einem kargen Alltag heraus auf ein Ausländerfest vorbereitet. Ein Prosastück konfrontiert mit den enttäuschten Gefühlen eines Mannes nach der Trennung von einer selbstsüchtigen Partnerin. Den musikalischen Rahmen an diesem Abend gestaltet der persische Gitarrist Shahram Moghaddam. Er spielt Lieder, in denen er traditionelle Weisen mit modernen Klangelementen kombiniert hat.

Größenwahn Verlag goes to Dreikönigskeller

Am 11.November 2015 um 19.30 Uhr, Dreikönigskeller, Färberstraße 71, Frankfurt.

Ein szenische Lesung unter Mitwirkung von Erika Gärtner und Tamara Labas-Primorac

Plakat

Wir lesen beim 4. Buchgassen-Fest

Am 07. November 2015 um 19.00 Uhr, Buchgasse Ecke Mainzer Gasse, Frankfurt

Es lesen: Reha Horn und Venera Tirreno

Plakat

„Die Frankfurterinnen“ lesen im Rahmen der Interkulturellen Wochen

Am 6. November 2015, um 19.15 Uhr, in den Räumen des Größenwahn Verlages, Varrentrappstr. 53, Frankfurt

Plakat
Begrüßungsrede

Szenische Lesung im Vorfeld der Buchmesse

Am 12. Oktober 2015 um 18.00 Uhr, Langestraße 25-27, Frankfurt

Gedichte von Andreas Arnakis

Es lesen: Reha Horn, Tamara Labas-Primorac, Mona Phoenics, Venera Tirreno

Amt für multikulturelle Angelegenheiten (AMKA)

Plakat

„Die Frankfurterinnen“ auf der Buchmesse Frankfurt 2015

Größenwahn Verlag Halle 3.1 / Stand G2

Mittwoch, den 14. Oktober 2015 von 14.30 – 14.45 Uhr
Samstag, den 17. Oktober 2015 von 11.00 – 11.15 Uhr
Sonntag, den 18. Oktober 2015 von 14.00 – 14.15 Uhr

Veranstaltungen Größenwahn Verlag

Lesung im Megalomania Theater

Am Montag, den 5. Oktober 2015 um 19.30 Uhr
Offenbacher Landstraße 368, 60599 Frankfurt am Main

Plakat

Größenwahn Verlag goes to DDK

Ayla Bonacker, Susanne Konrad, Tamara Labas-Primorac und Venera Tirreno lesen aus der neuen Anthologie „Die Frankfurterinnen“.

Am 16. September 2015 um 19.30 Uhr.
Im Dreikönigskeller, Faerberstrasse 71

Mehr Infos unter: 3koenigskeller.de

Plakat

Lesung beim Museumsuferfest

am 28. August 2015 um 18.00 Uhr

Tamara Labas-Primorac, Agapi Mkrchtian und Venera Tirreno lesen beim Poets Corner der Literaturgesellschaft Hessen e.V. zu dem diesjährigen Thema „Am und im Fluss“. Der Stand ist auf der Museumsseite (Sachsenhäuser Ufer) etwa in Höhe
des Museum Giersch. Sie sind herzlich eingeladen!

Romantik im Historischen Museum Frankfurt
Im Rahmen von Literaturland Hessen – Ein Tag für die Literatur

Sonntag, 31. Mai 2015, 16 Uhr
Historisches Museum, Sonnemann-Saal, Fahrtor 2, 60311 Frankfurt am Main

Einladung

Immigrationsbuchmesse Frankfurt 2015

Sonntag, 22. März 2015, 18.30 Uhr
Saalbau Titus-Forum, Nordwestzentrum, Walter-Möller-Platz 2, 60439 Frankfurt am Main

Es lesen: Ayla Bonacker, Kristina Edel, Tamara Labas und Venera Tirreno-Schneider
Musikalische Begleitung: Shahram Moghaddam

Der Literaturclub der Frauen aus aller Welt lädt zur Begegnung mit vier Autorinnen ein, die in ihren Geschichten über fremde Menschen und Kulturen erzählen. Gerda Jäger, Vorsitzende der Literaturgesellschaft Hessen e.V., wird uns durch den Abend der Begegnungen führen.

Flyer

Lesungen 2014

Literatur am Abend – „Blütenstaub und Wortezauber“

Am 19. Juli 2014 um 19:00 Uhr
Atelier im Hinterhof, Austraße 16, 63065 Offenbach am Main

Es lesen: Barbara Hoehfeld, Dr. Susanne Czuba-Konrad, Lori Tengler, Ayla Bonacker, Tamara Labas-Primorac
Moderation: Erika Gärtner
Musikalische Begleitung: Shahram Moghaddam

Gastgeber: www.artconnectionoffenbach.de

Frankfurter Immigrationsbuchmesse 2014

Buchvorstellungen, Lesungen, Ausstellung, Diskussion, Tanz und Musik aus aller Welt unter dem Motto „Lyrik auf dem Teppich“

Lesecafé am Sonntag

Sonntag, der 23. März 2014, 16:00 – 19:00 Uhr
Nachbarschaftszentrum Ginnheim e.V. Ginnheimer Hohl 14H, 60431 Frankfurt am Main

Es lesen: Ayla Bonacker, Fouzia Taibi, Gesine Carl, Barbara Höhfeld, Lori Tengler, Tamara Labas-Primorac, Gisela Wölbert
Musikalische Begleitung: Effat Hosseini

Flyer

Lesungen 2013

Interkulturelle Wochen Frankfurt

Oktober 2013

Wortwandlerinnen – Literatinnen mit internationalen Wurzeln

Am 7. September 2013 um 19:00 Uhr
Atelier im Hinterhof, Austraße 16, 63065 Offenbach am Main

Es lesen: Venera Tirreno Schneider, Tamara Labas-Primorac, Dr. Susanne Czuba-Konrad
Musikalische Begleitung: Shahram Moghaddam

Flyer

 

LESUNG im Rahmen der 2. Frankfurter Immigrationsbuchmesse

Am Samstag, 02. März 2013, 18 Uhr
Clubraum 7

Es lesen: Agapi Mkrtchian (Armenien), Behjat Mehdizadeh (Iran), Tamara Labas-Primorac (Kroatien), Venera Tirreno-Schneider (Italien), Dr. Susanne Czuba-Konrad (Deutschland), Barbara Höhfeld (Deutschland), Moderation: Reha Horn

Pdf Grußwort von Peter Feldmann, Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main

Programm Immi-Buchmesse 2013
Frankfurter Immigrationsbuchmesse

Lesungen 2012

„… dass er nicht auf den Kopf gehn konnte…“ – Dokumentarfilm
Interkulturelle Wochen Frankfurt

Moderation: Reha Horn

LESUNG mit Gitarrenmusik

Moderation: Reha Horn, geb. Ebadi
An der Gitarre: Wolfgang Mechenbier

LESUNG – Wortwandlerinnen. Mehrsprachige Lesung im Offenbacher Mathildenviertel

Wortwandlerinnen

Lesung und Vortrag – Georg Büchner und seine Briefe an Wilhelmine Jaeglé und andere

Donnerstag, den 14. Juni 2012 um 19.30 Uhr
Bibliothekszentrum Sachsenhausen Hedderichstrasse 32, 60594 Frankfurt

Rezitation: Petra Fehrmann und Klaus Giesenkirchen
Moderation: Venera Tirreno
Kommentare: Gisela Wölbert

Einladung
Newsletter zu Addio, piccola mia – Die Biographie Georg Büchners. Spielfilm von Lothar Warneke

Frankfurter Immigrationsbuchmesse 2012
DIE WELT IN FRANKFURT ZU HAUSE

Lesungen, Buchvorstellungen, Ausstellungen, Diskussion, Tanz und Musik aus aller Welt Artikel

IN DER FREMDE BLEIBEN

Der siebte „Interkulturelle Salon“ stellt vier Frauen vor, die das Abenteuer beschreiben, ein neues Leben in einem noch fremden Land zu beginnen.

Musikbegleitung: Das Ensemble Saitensprung

Lesungen 2011

LESUNGEN – Literatur kennt keine Grenzen
Interkulturelle Woche 2011

Verantaltungsort: Bibliothekszentrum Frankfurt-Sachsenhausen, Hedderichstr. 43, Frankfurt a. M.
Tag: Donnerstag, 27. Oktober 2011
Uhrzeit: 19.30 Uhr
Eintritt: 5 Euro

Im Kontext der Interkulturellen Wochen Frankfurt: LITERARISCHE LESUNG: Die Nikolaus-August-Otto-Schule Bad Schwalbach lud ein, Artikel im Wiesbadener Tagblatt

Vortrag mit Lesung: MARIE LUISE KASCHNITZ – Tochter eines Generalmajors zwischen Frankfurt und Rom

 

LESUNG: Venera Tirreno Schneider – eine Frankfurterin entdeckt ihre sizilianischen Wurzeln

Donnerstag, 24.3.2011, 19.30 Uhr
Bibliothekszentrum Sachsenhausen

Plakat zur Lesung

Lesung des Literaturclubs der Frauen aus aller Welt e.V.

Artikel im Wetterauer Anzeiger der Frankfurter Neuen Presse

Lesungen 2010

Anthologie „Wortwandlerinnen“

Am Dienstag, den 16. November 2010 wurde die Anthologie „Wortwandlerinnen“ vorgestellt.

Besprechung im www.buchmarkt.de

Mehr unter der Rubrik Veröffentlichungen

SPRACHVERWANDLUNGEN: Lesungen im Rahmen der Interkulturellen Wochen Frankfurt am Main mit musikalischer Begleitung
LESUNG: Poesie und Prosa der Welt
Giordano Bruno und die Kaballa. zum 410ten Todesjahr von Giordano Bruno

Samstag, 18. September 2010, um 16:00 Uhr
Historisches MuseumSaalgasse 9, 60311 Frankfurt am Main

Vortrag von Nicolas Benzinmit Peter Zudeick

Einführung: Venera Tirreno

Einladung zur Lesung

Der Literaturclub der Frauen aus aller Welt e.V., vertreten durch Venera Tirreno, bei der Lesung von Hilmar Hoffmann:
am 22.5.2010 im Ernst May Museum maylesungen_Hilmar-Hoffmann

LESUNG: Ich, du und das Fremde

Am Mittwoch 21. April 2010, 19:30 Uhr
Internationales Familienzentrum e.V., Ostendstraße 70, 60314 Frankfurt a.M.

Es lesen: Ayla Bonacker, Tuula Gress, Radvana Kraslova, Tamara Labas-Primorac, Agapi Mkrtchian
Moderation: Venera Tirreno
Musikalische Begleitung: Shahram Moghaddam

Plakat der Lesung

Lesungen 2009

Interkulturelle Wochen in Frankfurt am Main 01 bis 21. November 2009

Plakat der Lesung

Schmetterling in Flammen (Unions-Verlag) bei der Frankfurter Buchmesse den „Literaturpreis“.

Die Frauen vom Literaturclub der Frauen aus aller Welt werden am 2. Oktober 20 Uhr im Rahmen der Ausstellung aus ihrer Anthologie vorlesen

VORTRAG: Giordano Bruno Kosmos

Dipl.-Finanzw. Nicolas Benzin, *1973 in Eschwege

Lesungen im Sommer 2008

Artikel: Frankfurter Neue Presse, 29.07.2008

Corriere d’Italia, Dezember 2008, Giordano Bruno. A Francoforte per ricordare il grande filosofo nolano. Di Anna Maria Micheli Kiel