Mitglieder

Wir stellen uns vor:

Künstlerin Nadja Bauernfeind

Nadja Bauernfeind

Ich bin in Frankfurt am Main geboren, lebe im Vordertaunus, habe Freie Kunst und Freies Zeichnen an der HfG Offenbach studiert und 2007 mit Diplom abgeschlossen. Ich habe ein Atelier in Frankfurt/ Main und mache Ausstellungen im Rhein/Main Gebiet. Nebenbei schreibe ich mit Freude Kurzgeschichten und habe diverse Kurse im Kreativen Schreiben belegt.

Homepage der Autorin: www.nadja-bauernfeind.de

 
 

Ayla Bonacker

Ayla Bonacker

Ayla Bonacker, geboren 1945 in Güzelyurt, Türkei. Ihre Kindheit und Jugend verbrachte sie in Ankara.Dort arbeitete sie fünf Jahre beim militärgeographischen Amt als Kartographin, und schrieb Gedichte für “Defne“ eine Kulturzeitschrift. 1971 reiste sie nach Deutschland ein. Sie hat in Dortmund und Münster gelebt.
Seit 1986 lebt sie in Frankfurt am Main. Nach 17 Jahren Arbeitszeit beim Amt für Flugsicherung der Bundeswehr ist sie vor kurzem in Rente gegangen. Sie ist verheiratet und hat eine Tochter.

 
 

Alessandra Brisotto

Alessandra Brisotto

Schriftstellerin, Sprachlehrerin und Kulturschaffende.
Während des Studiums von Literatur, Sprache, Philosophie und Psychologie in Venedig zieht sie nach Frankreich und einige Jahre später nach Deutschland. Nach vier Jahren in Köln lebte sie von 2011 bis 2017 in Nürnberg. Dort hat sie „A CASA – SprachKultur“ gegründet.
Sie lebt und arbeitet in Darmstadt, Frankfurt und Wiesbaden.

Homepage der Autorin: www.alessandrabrisotto.wordpress.com
www.acasa-sprachkultur.com

 
 

Autorin Katharina Eismann

S. Katharina Eismann

Lyrikerin, Autorin, Übersetzerin, Künstlerin; 1964 in Temeswar/Rumänien geboren, Gedichtveröffentlichungen in Anthologien im Czernik Verlag, Größenwahn Verlag. Text-Klang-Experimente mit Weltmusik, Jazz. Auftritte auf Kleinkunstbühnen. 2016 konzipierte sie mit zwei Künstlern die Ausstellung „Nach dem Fest das Fest“, die interaktive Ausstellung wird auf Wanderschaft auf der Textroute aus ihrem Bordbuch Grenzgänge gehen – eine lyrische Zeitreise vom Mainbogen zur Donaumündung. Ihr Lyrikband „Das Paprikaraumschiff“ erscheint 2017 im Größenwahn Verlag. Silbe für Silbe, Vielfalt.

Homepage der Autorin: www.katharinaeismann.de

 
 
 

Tuula Gress

Tuula Gress

Tuula Greß, geboren 1946 in Finnland. Nach dem Abitur Aufenthalte in Schweden, Deutschland und England um ihre Sprachkenntnisse zu verbessern. Zurückgekehrt nach Finnland studierte sie am Spracheninstitut Tampere 1968-70 mit Abschluss Übersetzerin.
Sie lebt seit 1971 in Deutschland, wo sie für kurze Zeit Bürotätigkeiten ausübte. Sie war bereits 1997 im Literaturkreis von Shirin Kumm und wurde anschließend Mitglied in dem daraus entstandenen „Literaturclub der Frauen aus aller Welt.“ Gehört auch einer kleinen Gruppe finnisch schreibender Frauen an. Veröffentlichungen in den Anthologien des Literaturclubs.

 
 

Reha Horn

Reha Horn

Wurde in Kabul (Afghanistan) geboren und floh gemeinsam mit ihren Eltern vor dem Krieg nach Deutschland. Nach einigen Stationen in verschiedenen Asylheimen verbrachte sie die größte Zeit ihres Lebens im Taunus, wo sie auch zur Schule ging. Als sie noch nicht lesen konnte, las ihre Mutter ihr Gute-Nacht-Geschichten, von denen sie nicht genug bekam und sie dann in früher Kindheit beschloß: „Sobald ich lesen kann, höre ich nie damit auf!“ Reha verbrachte die größte Zeit ihrer Kindheit – seit sie lesen konnte – in der Stadtbücherei Steinbach im Taunus und auch heute tummelt sie sich gerne in Büchereien. In Frankfurt am Main, wo sie noch bis vor kurzem lebte, studierte sie Pädagogik mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung und schloß mit dem Diplom ab. Sie arbeitete mehrere Jahre in der Bildungsberatung als Beraterin und ist heute als Personalerin tätig. Im Literaturclub der Frauen aus aller Welt e.V. ist sie seit 2012 Mitglied. Seit September 2015 bis Mai 2017 war sie Vorstandsmitglied.

 
 

Barbara Hoehfeld

Barbara Hoehfeld

Barbara Höhfeld, Autorin, Diplomübersetzerin, schreibt und veröffentlicht Gedichte, Essays, Romane, Übersetzungen, wohnt in Frankfurt am Main. Mitglied im VS Hessen, im Literaturclub der Frauen aus aller Welt, Frankfurt, bei der Literaturgruppe POSEIDON Darmstadt, im Luxemburger Schriftstellerverband u.a.

Veröffentlichungen

2014 erschien ihr dritter Roman: Er nennt sich „Kindertreu“, im Verlag Auf der Warft, Münster/Westf.

Homepage der Autorin: www.barbara-hoehfeld.de

 
 

Schriftstellerin Susanne Konrad

Susanne Konrad / Dr. Susanne Czuba-Konrad

lebt und arbeitet in Frankfurt am Main. 1965 in Bonn geboren, studierte sie Literaturwissenschaft und Geschichte und promovierte 1995. Die Autorin hat Fachbücher zu den Themen „Integration“ und „Kreatives Schreiben“ veröffentlicht, ferner zahlreiche literarische und redaktionelle Beiträge. Ihr erster Roman erschien 2005, weitere folgten. Schwerpunkte ihrer schriftstellerischen Arbeit sind der Entwicklungsroman sowie Prosa zu den Themen Migration, Heimat, lokale Identität. Oftmals zeigt sie die Perspektive von Benachteiligten auf. Im Literaturclub der Frauen aus aller Welt war sie von 2001 bis 2017 Mitglied, davon Vorsitzende von 2009 bis 2013.

Homepage der Autorin: www.susanne-konrad.de

 
 

Radvana Kraslova

Radvana Kraslova

Geographin, Verlagsredakteurin, Reisebegleiterin, Journalistin. Sie kam 1988 aus Prag nach Frankfurt, um mit einem tschechischen Emigranten hier eine Familie gründen zu können. Schon in Prag publizierte sie in Zeitschriften, nach der Wende setzte sie diese Tätigkeit als freie Journalistin fort. Sie bemüht sich um die kulturelle Annäherung Tschechiens und Deutschlands, auch im Rahmen der Buchmessen. Seit 1997 nimmt sie an den Aktivitäten des Literaturclubs der Frauen aus aller Welt teil. Sie war ebenfalls an der Herausgabe von zwei Anthologien beteiligt.

 
 

Liza Kuryanovich

Elizaveta Kuryanovich

kommt aus Sankt Petersburg und lebt in Frankfurt. Sie studierte Mathematik, Religion, Philosophie, Englisch und Betriebswirtschaft sowie Yoga.
Nach 5 Jahren Sprachredaktion der ARD wechselte sie zu einer Bank – und sagt: „An meiner lyrischen Seele hat sich nichts geändert.“
Sie schreibt Gedichte und Prosa in Russisch, Deutsch und Englisch. Und ist Mitglied des „Literaturclub der Frauen aus aller Welt e.V.“ Veröffentlichungen in Anthologien.

 
 

Autorin Tamara Labas-Primorac

Tamara Labas

wurde in der kroatischen Hauptstadt Zagreb geboren. Das Studium der Germanistik und Kunstgeschichte absolvierte sie an der Goethe-Universität. Sie ist Autorin, Psychoanalytische Paar-, Familien- und Sozialtherapeutin und Staatlich anerkannte Übersetzerin für die Sprachen Kroatisch und Serbisch. Neben Lyrik schreibt sie auch Erzählungen und Kurzgeschichten. Seit Januar 2009 ist sie Mitglied des Literaturclubs Frauen aus aller Welt e.V., seit Februar 2010 Vorstandsmitglied, seit März 2014 Vorsitzende. Sie ist Mitglied im Verband Deutscher Schriftsteller (VS) und der Literaturgesellschaft Hessen e.V. (LIT). Die Autorin hat in diversen Anthologien veröffentlicht. Im Rahmen des Literaturwettbewerbs der 7. Bonner Buchmesse Migration wurde sie in der Kategorie Lyrik ausgezeichnet. Sie ist Mitherausgeberin und Titelgeberin der Anthologie „Wortwandlerinnen“, mit eigenen Beiträgen. Ihr Lyrikband „zwoelf“ ist 2017 im Größenwahn Verlag erschienen.

Homepage der Autorin: www.tamara-labas.de

Folgen Sie Tamara Labas auf Facebook / Instagram / Twitter

 
 

Club-Mitgliederin

Agapi Mkrtchian

Lyrikerin, Prosaschriftstellerin und Übersetzerin. In Armenien geboren, studierte sie „Deutsch als Fremdsprache“ in Jerewan, anschließend Germanistik in Jena und Frankfurt am Main. Sie ist Lehrerin in Wiesbaden. Autorin von sechs Büchern. Veröffentlichungen in Armenien, Deutschland, Georgien, Libanon, der Tschechei und den USA. Teilnahme an über zehn Anthologien, u.a. an der Anthologie des 36.Weltkongresses der Poeten des PEN-CLUBS. Mitglied des Schriftstellerverbandes Armeniens. Für die Übersetzung des Lyrikbandes „Und sticht in meine Seele“ von Parujr Sewak, (Schiler Verlag) vom Armenischen ins Deutsche, erhielt sie 2015 die Auszeichnung „Verdiente Schriftstellerin“ des Schriftstellerverbandes Armeniens.

 
 

Club-Mitgliederin

Mona Phoenics

wuchs in einem Dorf bei Ludwigshafen/Rhein auf und studierte Germanistik, Pädagogik und Politikwissenschaften in Freiburg/Breisgau und Frankfurt/Main. Schon als Jugendliche fand sie zur Literatur, schrieb aber konsequent erst nach der Berufstätigkeit in Verwaltung und Schulen. Sie verfasst Kurzprosa, Gedichte und Kindergeschichten. Umwelt, Integration, Trennung sind ihre Themen. Sie lebt in Offenbach am Main und unterrichtet Deutsch als Fremdsprache. Seit 2012 ist sie Mitglied im Literaturclub.

 
 

Gundula Schiffer

wurde 1980 in Bergisch Gladbach geboren und lebt in Köln als Literatin, Poetin & Übersetzerin (aus dem Hebräischen, Französischen und Englischen). Sie studierte Allgmeine und Vergleichende Literaturwissenschaft (Komparatistik), Kunstgeschichte und Philosophie in München und widmete sich anschließend der hebräischen Sprache und Literatur, u.a. an der Hebräischen Universität in Jerusalem. 2010 promovierte sie über die Poesie der Psalmen in der Übersetzung von Moses Mendelssohn. Für die Arbeit an Lea Goldbergs Roman Verluste – Antonia gewidmet (Arco 2016) erhielt sie 2014 das erste Nachwuchsstipendium für Literaturübersetzer der Kunststiftung NRW.
Ihre Gedichte wurden bisher u.a. in der von Axel Kutsch herausgegebenen Anthologie Versnetze, Deutschsprachige Lyrik der Gegenwart, Bände 6-9 (2013-2016) veröffentlicht. Ihr erster Lyrikband „Jerusalem-Köln. Süden über meinem Buch“ erscheint Ende Januar 2017 im Größenwahn Verlag.

Homepage der Autorin: www.gundula-schiffer.de/

 
 

Lori Tengler

Lori Tengler

In Kanada geboren, wuchs ich als Älteste von vier Kindern auf. Ich habe Erziehungswissenschaft studiert und als Grundschullehrerin in kanadischen Schulen unterrichtet. Ich erhielt ein Sabbatjahr, um als Englischassistentin in Deutschland zu arbeiten. Ich habe hier geheiratet und lebe mit meinem Mann in der Nähe von Frankfurt/M. Wir haben einen Sohn. Als Englischlehrerin unterrichtete ich hier weiter, sowohl an Schulen als auch seit sechs Jahren in der Lehrerfortbildung Grundschulenglisch. Es war schon immer mein Interesse, meine Gedanken niederzuschreiben. Ich habe meine Beiträge in den zwei Anthologien „Bunt und Bundig“ und „Von fernen Gefühlen und Orten“ veröffentlicht.

 
 

Venera Tirreno

Venera Tirreno

Ist in Italien geboren und lebt seit vielen Jahren in Frankfurt. Neben dem Studium der Betriebswirtschaft hat sie lange Jahre bei einer Großbank im Kreditgeschäft gearbeitet. Eine Tätigkeit, die sie aufgegeben hat, um sich der Literatur zu widmen. Während dieser Zeit entstand ihr erstes Buch „Sizilien… vergessen!“ 2007 ist dieses Buch in italienischer Sprache erschienen und wurde in Sizilien mit dem Preis „Chimera d’argento“ prämiert.
Seit 2002 ist sie Mitglied des Literaturclubs der Frauen aus aller Welt e.V., dessen Vorstand sie seit 2004 angehört.
Sie hat für die italienischen Zeitungen „Click Donne 2000“ und „Corriere d’Italia“, geschrieben, in denen einige ihrer Gedichte und andere Artikel publiziert worden sind. Sie hat auch Erzählungen und Gedichte veröffentlicht, die in Anthologien zu lesen sind. Neben dem Schreiben unterrichtet sie heute Italienisch, arbeitet als Übersetzerin und veranstaltet literarische und künstlerische Vorträge.

 
 

Autorin, Journalistin und Texterin Ingrid Walter

Ingrid Walter

Geboren 1963 in Oberstdorf im Allgäu lebt die Autorin, Journalistin und Texterin in Offenbach am Main, wo sie ein eigenes „Büro für Kommunikation Walter Wortware“ betreibt. Neben Wirtschaftstexten schreibt und veröffentlicht sie Erzählungen, Kurzgeschichten und Romane. Im Anschluss an ihr Studium der Germanistik, Kunstgeschichte und Amerikanistik an der Frankfurter Goethe-Universität veröffentlichte sie ihre wissenschaftliche Arbeit über Autobiographien deutschsprachiger Schriftstellerinnen im amerikanischen Exil „Dem Verlorenen nachspüren“. Sie ist Absolventin des Poetikseminars „Die Kunst des Erzählens“ von Bodo Kirchhoff. Ihre Erzählung „Das Etui“ wurde 2004 von der Stiftung Lesen mit einem Literaturpreis ausgezeichnet. 2013 hat sie den Stadtführer „Offenbach zu Fuß“ im Frankfurter Societätsverlag veröffentlicht. 2014 publizierte sie innerhalb der Autorengruppe „Autoren unterwegs“ die Anthologie „Literatur zur Werkzeit“ in der Reihe Offenbacher Editionen bei Berthold. Im Oktober 2016 ist ihr Roman „Eine ungeplante Reise nach Wien“ im Größenwahn Verlag, Frankfurt erschienen.

Homepage der Autorin: www.walter-wortware.de/wer

Folgen Sie Ingrid Walter auf Facebook und Twitter

 
 

Gisela Woelbert

Gisela Wölbert

Aufgewachsen in einem kleinen Ort im Hunsrück, war Hochdeutsch für mich so etwas wie meine erste Fremdsprache. Über den zweiten Bildungsweg habe ich Germanistik, Anglistik und Pädagogik studiert. In dieser Zeit habe ich mich in London mit Schreib- und Literaturgruppen beschäftigt. Ich habe viele Jahre MigrantInnen in Deutsch als Fremdsprache unterrichtet. Nach meiner therapeutischen Ausbildung arbeite ich als Gruppenanalytikerin.
Veröffentlicht habe ich bisher Reportagen und Fachbeiträge, aber auch Gedichte und Kurzprosa.

 
 

Autorin Yavuz Tuelin

Tülin Yavuz

Geboren in Deutschland, aufgewachsen in der Türkei und Deutschland. Schule in der Türkei und in Deutschland. Studium der Psychologie in Deutschland und den USA. Niedergelassen als Psychologische Psychotherapeutin.