Barbara Höhfeld

Feuerwerk

Feuerwerk findet
im Dunkel statt. Tagsüber
legt man die Schnüre,
richtet die Ständer,
verschüttet sein Pulver nicht.
Während die Nacht den Himmel
erwandert, wartet
der Feuerwerker, unsichtbar,
bis die magische Stunde beginnt.
Dann erst zündet er
Das Feuer zur Feier, zum Fest.

Barbara Höhfeld
(Aus dem Gedichtband „Aus Bildern zusammensetzen“, Frankfurt, 2009)