Reha Horn

Reha Horn

Reha Horn

Wurde in Kabul (Afghanistan) geboren und floh gemeinsam mit ihren Eltern vor dem Krieg nach Deutschland. Nach einigen Stationen in verschiedenen Asylheimen verbrachte sie die größte Zeit ihres Lebens im Taunus, wo sie auch zur Schule ging. Als sie noch nicht lesen konnte, las ihre Mutter ihr Gute-Nacht-Geschichten, von denen sie nicht genug bekam und sie dann in früher Kindheit beschloß: „Sobald ich lesen kann, höre ich nie damit auf!“ Reha verbrachte die größte Zeit ihrer Kindheit – seit sie lesen konnte – in der Stadtbücherei Steinbach im Taunus und auch heute tummelt sie sich gerne in Büchereien. In Frankfurt am Main, wo sie noch bis vor kurzem lebte, studierte sie Pädagogik mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung und schloß mit dem Diplom ab. Sie arbeitete mehrere Jahre in der Bildungsberatung als Beraterin und ist heute als Personalerin tätig. Im Literaturclub der Frauen aus aller Welt e.V. ist sie seit 2012 Mitglied. Seit September 2015 bis Mai 2017 war sie Vorstandsmitglied.